Willkommen bei FROGO AD!

Vielen Dank, dass Sie sich für die kostenlose Datenanalyse von FROGO AD interessieren. Die Datenanalyse wird Ihnen von FROGO AD UG (haftungsbeschränkt), c/o Freie Universität Berlin, Malteser Str. 74-100, 12249 Berlin (Germany) zur Verfügung gestellt. Durch die Bestellung unserer Datenanalyse stimmen Sie als Leistungsempfänger diesen Nutzungsbedingungen zu. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch.

Nutzung der FROGO AD Datenanalyse

Präambel

a. FROGO AD ist ein agiles Unternehmen im Bereich des Anbietens von webbasierten Softwarelösungen für Performance-Marketing, um über sogenanntes Context-Driven-Targeting die Online-Werbekampagnen des Kunden zu automatisieren und optimieren. FROGO AD erbringt für den Kunden insbesondere sogenannte SaaS (Software as a Service)-Dienstleistungen über das Medium Internet im zuvor genannten Bereich.

b. Der Leistungsempfänger beabsichtigt, seine Google Ads Performancedaten zu analysieren, wofür er die Datenanalyse von FROGO AD einsetzen möchte. Der Leistungsempfänger ist Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.

c. Für die Zusammenarbeit des Leistungsempfängers und FROGO AD in diesem Bereich vereinbaren die Parteien nachfolgend aufgeführte gemeinsame Regelungen.

§ 1 Leistungsgegenstand

Der Leistungsempfänger bestellt im Rahmen dieser Vereinbarung folgenden Leistungsspezifikation:
  • Durchführung einer Datenanalyse für bis zu zwei ausgewählte Kampagnen im übermittelten Google Ads Account, mit dem Ziel Korrelationen mit verschiedenen Umgebungsfaktoren aufzudecken und mögliches Optimierungspotenzial aufzuzeigen. FROGO AD unterstützt dabei Suchnetzwerk-, Displaynetzwerk- und Shopping-Kampagnen ihres Google Ads Accounts.
  • Erstellung eines Reportings auf Basis der Datenanalyse.
  • Bereitstellung des Reportings innerhalb von maximal 10 Werktagen ab dem Zeitpunkt zur Erteilung der Zugriffsberechtigung.

§ 2 Leistungsbeschreibung der FROGO AD Datenanalyse

2.1 Sofern der Leistungsempfänger durch Anklicken der Schaltfläche “Analyse durchführen” die Leistung des FROGO-Analyse-Produkts ausgewählt und bestellt hat, wird FROGO AD die in § 2 dieser Vereinbarung definierten Leistungen vornehmen.

2.2 Hierzu wird FROGO AD im Sinne einer einmaligen Dienstleistung eine Analyse der Daten des Leistungsempfängers durchführen. Hierbei werden die historischen Performancedaten des Leistungsempfängers analysiert und relevante Umgebungsfaktoren identifiziert. Dazu stellt der Leistungsempfänger FROGO AD die folgenden (gem. § 2.3) notwendigen Daten zur Verfügung.

2.3 Der Leistungsempfänger stellt erforderliche Daten für FROGO AD zur Verfügung. Diese Daten sind FROGO AD in der folgenden Form und im folgenden Format zu überreichen, aufgrund derer das Analyse-Ergebnis (gem. § 2.1) erstellt wird:

  • Daten: Google-Ads-Kampagnen-Performancedaten
  • Format: Digitaler Zugriff auf den Google Ads Account des Leistungsempfängers
  • Übergabe: Zugriffsberechtigung über den Google Ads Account des Leistungsempfängers. Hierzu wird FROGO AD eine entsprechende Zugriffsanfrage an den Leistungsempfänger stellen. Der Leistungsempfänger wird durch Bestätigung dieser Anfrage dem Zugriff auf sein Google Ads Konto stattgeben (Erteilung der Zugriffsberechtigung).

2.4 Auf Basis der Datenanalyse erstellt FROGO AD ein Reporting und stellt dieses in digitaler Form als PDF und/oder Excel-Tabelle innerhalb von maximal 10 Werktagen (ab Erteilung der Zugriffsberechtigung) dem Leistungsempfänger per E-Mail zur Verfügung.

2.5 Der Leistungsempfänger erhält die in dieser Vereinbarung gemäß § 2 beschriebene Leistung bis auf Weiteres kostenfrei. Mit der Inanspruchnahme der FROGO AD Datenanalyse fallen demnach keine weitere Kosten an. Auch geht der Leistungsempfänger keine verdeckten Zahlungsverpflichtungen ein.

2.6 Die FROGO AD Datenanalyse (gem. § 2) als einmalige Leistung besitzt keine Laufzeit.

2.7 Es wird darauf hingewiesen, dass FROGO AD sich das Recht vorbehält jederzeit die Ausführung der in dieser Vereinbarung aufgeführten Leistungsbeschreibung zu unterbrechen, aufzuschieben oder abzubrechen bzw. deren Nichtausführung zu veranlassen.

2.8 Für den Fall, dass FROGO AD die vereinbarte Leistung der FROGO AD Analyse nicht ausführen kann, besitzt der Leistungsempfänger keinen Anspruch diese zu erwirken.

2.9 Nach der kostenlosen Datenanalyse zweier Kampagnen unterbreitet FROGO AD dem Kunden auf Wunsch ein kostenloses und unverbindliches Angebot zur Analyse weiterer Kampagnen. Aus dem Angebot zur entgeltlichen Inanspruchnahme der Datenanalyse gehen die anfallenden Kosten hervor. Der Vertrag kommt durch Annahme des Angebots in Textform durch den Kunden zustande.

§ 3 Mängelhaftung

3.1 Für den Fall, dass Leistungen von FROGO AD von unberechtigten Dritten in Anspruch genommen werden, haftet der Leistungsempfänger für dadurch anfallende Entgelte im Rahmen der zivilrechtlichen Haftung.

3.2 Schadensersatzansprüche gegen FROGO AD sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, FROGO AD, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Für leichte Fahrlässigkeit haftet FROGO AD nur, wenn eine der vertragswesentlichen Pflichten durch FROGO AD, seine gesetzlichen Vertreter oder leitende Angestellte oder Erfüllungsgehilfen verletzt wurde. FROGO AD haftet dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Vertragswesentliche Pflichten sind solche Pflichten, die die Grundlage der Vereinbarung bilden, die entscheidend für den Abschluss der Vereinbarung waren und auf deren Erfüllung der Leistungsempfänger vertrauen darf.

§ 4 Datenschutz | Geheimhaltung

4.1 FROGO AD ist sich seiner Verantwortung in Bezug auf den Datenschutz bewusst. Im Übrigen wird auf die Datenschutzerklärung von FROGO AD verwiesen.

4.2 FROGO AD verpflichtet sich, über alle ihm im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung dieser Vereinbarung zur Kenntnis gelangten vertraulichen Vorgänge, insbesondere Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse des Leistungsempfängers, strengstes Stillschweigen zu bewahren und diese weder weiterzugeben noch auf sonstige Art zu verwerten. Dies gilt gegenüber jeglichen unbefugten Dritten, d.h. auch gegenüber unbefugten Mitarbeitern sowohl von FROGO AD als auch des Leistungsempfängers, sofern die Weitergabe von Informationen nicht zur ordnungsgemäßen Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen von FROGO AD erforderlich ist. In Zweifelsfällen wird sich FROGO AD vom Leistungsempfänger vor einer solchen Weitergabe eine Zustimmung erteilen lassen.

4.3 FROGO AD verpflichtet sich, mit allen von ihm im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung dieser Vereinbarung eingesetzten Mitarbeitern und Nachunternehmern eine mit vorstehendem (§ 4.2) inhaltsgleiche Regelung zu vereinbaren.

4.4 FROGO AD darf die angegebenen Kontaktdaten des Leistungsempfängers für produktspezifische Informationen gegenüber dem Leistungsempfänger verwenden. Der Leistungsempfänger kann dies jederzeit per E-Mail widerrufen. Es findet hierbei keine Weitergabe dieser Daten an Dritte statt.

§ 5 Anwendbares Recht | Gerichtsstand

5.1 Auf vorliegende Vereinbarung findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

5.2 Für Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist ausschließlicher Gerichtsstand Berlin. FROGO AD ist aber auch berechtigt, am allgemeinen Gerichtsstand des Leistungsempfängers zu klagen

§ 6 Sonstiges

6.1 Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen, Ergänzungen und Zusätze dieses Vereinbarung haben nur Gültigkeit, wenn sie zwischen den Parteien schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für die Abänderung dieser Vereinbarung.

6.2 Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung undurchführbar oder unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der Vereinbarung im Übrigen nicht. Die unwirksame bzw. undurchführbare Bestimmung gilt als durch eine wirksame Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt im Fall einer Vertragslücke.

Stand: November 2018